Gartenmöbel Kaufratgeber

Gartenmöbel Kaufratgeber: Wie wählt man seine Gartenmöbel aus?

Wir alle träumen davon, das gesamte Sortiment an schönen Gartenmöbeln zu besitzen. Es macht jedoch keinen Sinn, für das Abendessen in einen großen Gartentisch zu investieren. Wenn Sie nachmittags mehr auf Limonade und Snacks mit Ihren Freunden stehen, reicht ein einfaches Gartenmöbel mit Couchtisch aus. Wenn hingegen im Sommer Grillabende mit allen Nachbarn üblich sind, ist ein großer Tisch unerlässlich. Umgekehrt möchten Sie vielleicht ein Sonnenbad nehmen, aber ohne einen Pool zum Sitzen reicht vielleicht eine Gartenlounge, ein Sofa oder eine Gartenbank aus, um eine Leseecke einzurichten, oder der Schatten eines Sonnensegels, um sich vor der Sonne zu schützen. Bevor Sie Gartenmöbel und andere Outdoor-Möbel kaufen, fragen Sie sich, was Ihre tatsächlichen Bedürfnisse sind.

Für den erfolgreichen Kauf Ihrer Gartenmöbel müssen Sie stets die Maße Ihrer Terrasse, Ihres Balkons oder Ihres Gartens im Auge behalten. Und ja, der Ort, an dem Sie Ihre Gartenmöbel aufstellen, bestimmt die Größe Ihrer Gartenmöbel. Wählen Sie für eine große Terrasse nicht denselben Gartentisch und dieselben Gartenstühle wie für einen kleinen Balkon. Der eine bevorzugt große Sitze und große runde Tische, der andere bevorzugt praktische Möbel wie stapelbare Stühle oder an der Balustrade hängende Tische. Sie müssen nicht nur die Größe der Räumlichkeiten berücksichtigen, sondern auch berücksichtigen, was dort bereits vorhanden ist, nämlich Pflanzgefäße, Pflanzkübel usw. Die Idee ist nicht, Ihren Außenbereich mit Möbeln zu beladen, sondern sich wie zu Hause wohl zu fühlen! Um Fehler zu vermeiden, zögern Sie nicht, vor dem Kauf Ihrer Gartenmöbel die Räumlichkeiten auszumessen.

Die Materialfrage ist bei der Auswahl Ihrer Gartenmöbel von entscheidender Bedeutung. Wir folgen meistens Trends, aber es ist besser, langfristig zu denken und sich für ein solides Material zu entscheiden, das sowohl langlebig ist als auch dem Wetter standhält. Wenn Sie im Süden Deutschlands leben, vermeiden Sie farbige Gartenmöbel aus Kunststoff, die den sonnigen Sommer nicht überstehen. Denken Sie auch an die Zeit, die Sie für die Pflege Ihrer Gartenmöbel aufwenden möchten. Holz erfordert mehr Pflege als Metall, das haltbarer ist – und wenn Sie eine Farbe wünschen, ist es in knalligen Farben erhältlich. Die Pflege von Gartenmöbeln aus Teakholz ist nicht die gleiche wie die von Gartenmöbeln aus Kunststoff. Wählen Sie auf die gleiche Weise Materialien, die Ihnen nicht langweilig werden. Das geflochtene Harz ist sehr widerstandsfähig und vermittelt ein gemütliches Gefühl, perfekt für Gartenmöbel. Versuchen Sie auch beim Mischen der Materialien, das Hauptdesign beizubehalten.

Um die richtigen Gartenmöbel auszuwählen, müssen Sie nachhaltig denken. Wählen Sie Ihre Gartenmöbel wie Ihre sonstigen Möbel: Setzen Sie auf Langlebigkeit. Dafür sind zwei wichtige Kriterien wichtig: die Wahl eines soliden Materials und eines Stils, der nicht schnell langweilig wird. Investieren Sie lieber etwas mehr, um Möbel zu kaufen, die länger halten, als sich für den ersten Preis zu entscheiden. Sie werden sehen: Wenn die Sommer schnell vergehen, werden Sie froh sein, sich für eine natürliche Farbe entschieden zu haben, statt für ein knalliges Rot, das Ihnen im nächsten Sommer nicht mehr gefallen wird.